Matta Wagnest

Österreichische Künstlerin mit internationalen Wurzeln

Aktuelles  
 

November 2019
In der WIENERIN erscheint Matta Wagnests Beitrag zur »idealen Frau«

Ich habe ein Innenleben, eine Leidenschaft, eine Wärme, nun bin ich mehr, als ein leerer räumlicher Körper. Stets kommt der Moment, in dem man kontempliert, stets kommt ein Morgen mit aussichtsreicher Zukunft.
Matta Wagnest
 

Aktuelle Ausstellung

 14.6.—11.11.2019
»We are the art«
Interventionen von MW zur Jubiläumsausstellung im Schloß St. Martin / Graz 

Die beiden Gemäldezyklen soplo und across werden ineinander »verschränkt« gezeigt, um einen Diskurs anzuregen. Dabei ist dieser Diskurs nicht »zwingend vorgeschrieben« … vielmehr »schreibt er sich von selbst« … und ruft im Betrachter »Nachbilder« hervor …


 

Fr., 4. Oktober, 19 Uhr
Performance »whoumanrights« bei Gerhard Sommer & artdepot Innsbruck

Fair For Art, Aula der Wissenschaften
Wollzeile 27 A, 1010 Wien

Auf der Biennale Istanbul wurde meine Arbeit Humanrights zensiert und konnte nur verklausuliert gezeigt werden. Jetzt stelle ich die Frage in Wien nochmal …  


Mi., 9. Oktober, 19 Uhr
Öffentlicher »talk« im Depot

Breite Gasse 3, 1070 Wien

Zur Notwendigkeit des Sprechens über Kunst

Kunst ist meine Alltagssprache & Kunstproduktion ist ein permanentes Sprechen über Kunst, ein Evaluieren auf verschiedenen Ebenen 
Matta Wagnest

Moderation: Stefan Weiss, Der Standard
Stella Rollig, Österreichische Galerie Belvedere, Wien
Patricia Grzonka, Kunstbulletin, Wien / Zürich
Marius Babias, Neuer Berliner Kunstverein NBK, Berlin
Wolfgang Zinggl, Abgeordneter zum Nationalrat, Wien
Matta Wagnest, Künstlerin, Wien